rotkreuzkurs-eh-am-kind-header-alt.jpg Foto: P. Citoler / DRK e. V.
SchulsanitätsdienstSchulsanitätsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Jugend und Familie
  3. Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Katrin von Ahn-Fecken

Telefon:
04101/5003-423

E-Mail:
v.ahn-fecken@drk-kreis-pinneberg.de

Anschrift:
Oberer Ehmschen 53
25462 Rellingen

Erste Hilfe macht Schule sicher

Der Schulsanitätsdienst besteht aus interessierten und speziell in Erster Hilfe ausgebildeten SchülerInnen ab der 7. Klasse.

Die Schulsanitäter haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen des Schulsanitätsdienstes (SSD) zusammen mit dem Kooperationslehrer der Schule die Erstversorgung von ihren Mitschülern im Falle von Unfällen, Verletzungen und Krankheiten sicher zu stellen. Sie sichern den kompletten Schulbetrieb ab, also auch an Sportfesten, Wandertagen, Veranstaltungen wie Tagen der offenen Tür usw.

Die Mitglieder sind kompetente Ersthelfer. Sie versorgen kleinere Verletzungen und Erkrankungen oder benachrichtigen den Rettungsdienst und überbrücken die Zeit bis dieser eintrifft. Die Schüler lernen so Verantwortung zu tragen. Sie engagieren sich für die Gemeinschaft und sind Vorbilder für ihre Mitschüler. Die Schulsanitäter sind ein Gewinn für jede Schule, da sie einen wichtigen Beitrag zur Unfallverhütung, zur Gesundheitserziehung und zur Sicherheit leisten. Das wirkt sich positiv auf das gesamte soziale Klima der Schule aus.

In regelmäßigen Treffen festigen und erweitern die Schulsanitäter ihre Kenntnisse in Erster Hilfe und Unfallverhütung, erstellen ihren Dienstplan, reflektieren vergangene Ereignisse und besprechen künftige Einsätze. Sie verwalten und bestellen das Sanitätsmaterial und warten den Sanitätsraum.

Finanziert wird der Schulsanitätsdienst durch die jeweilige Schule, unserem derzeitigen Kooperationspartner der Waldapotheke in Wahlstedt sowie durch den DRK-Kreisverband Pinneberg. Die Schule stellt den Raum und die Ausstattung zur Verfügung, Hierfür können Fördermittel beantragt werden. Die Waldapotheke finanziert die Sanitätsmaterialien. Die Kosten für die Aus- und Fortbildung der Schüler übernimmt das DRK.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit in Schulen und zu unserem Jugendrotkreuz finden Sie hier